Fahrzeugeinsatz
Die Baureihe 290

 

Da die Loks der Baureihen V 100 und V 60 im Rangierdienst zu leistungsschwach waren, aber die Dampfloks der Reihen 50, 55, 57, 82 und 94 aus Kostengründen unbedingt ersetzt werden sollten, wurde ab 1964 die Baureihe V 90 (später in 290 umnummeriert) mit zunächst 20 Vorausloks geliefert. Die Loks gleichen in vielen Bauteilen der BR V100, haben jedoch spezielle Getriebe für den Rangierdienst und keine Zugheizeinrichtung. Insgesamt wurden 407 Loks dieser Baureihe geliefert. Einige Loks verfügen über Funkfernsteuerung und automatische Rangierkupplung und tragen die Baureihenbezeichnung 294. Alle Loks wurden noch in der dunkelroten Farbgebung ausgeliefert und teilweise später auf ozeanblau/beige umlackiert. Viele Loks sind heute in neuroter Farbgebung in Einsatz und kamen in den genannten Farbgebungen während der zwei Jahre Einsatzzeit (1992 - 94) im Schnaittachtal vor Güterzügen im Einsatz.
 

Durch Anklicken der Bilder gelangen Sie von der Miniaturansicht in die Normalansicht.
 
290_altrot_Simmelsdorf.jpg (56627 Byte) 290_neurot_Sim_Baywa.jpg (31242 Byte) 290_neurot_Simmelsdorf_umsetz.jpg (38185 Byte)
Eine Lok der Baureihe 290 im alten roten Lack beim Rangieren in Simmelsdorf (35 KB) Lok der Baureihe 290 rangiert in Simmelsdorf (31 KB) Lok der Baureihe 290 in Neurot beim Umsetzen in Simmelsdorf (37 KB)

 

Technische Daten
 
Achsfolge BB
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Raddurchmesser 1100 mm
Länge über Puffer 14 320 mm
Leistung 1350 PS (809 kW)
Masse 78,8 t
Erstes Baujahr 1964

Startseite